Ausbildung

 

„Ein Pferd, das durch die Ausbildung nicht schöner in seinen Körperformen, stolzer in seiner Haltung, aufmerksamer in seinem Gehaben wird, ein Pferd, dem man nicht die Freude über sein eigenes Können am Spiel der Ohren und im Ausdruck der Augen  ansieht, wurde dressiert und nicht im klassischen Sinne ausgebildet!“

(Hans Handler)

 

 

Nach diesem Verständnis der klassischen Ausbildung unterrichte ich Sie und Ihr Pferd! Das Ziel meiner Arbeit ist ein Weg, der dem Mensch und Partner Pferd ein freudiges und gesundes Leben ermöglicht. Daher betrachte ich bei meiner Arbeit immer das individuelle Pferd mit seiner Persönlichkeit, seinem Wesen und Körper.

 

Dehnungshaltung

Die Ausbildung beginnt schon im täglichen Umgang mit dem Partner Pferd. Hier werden die Grundlagen für gegenseitigen Respekt und Vertrauen gelegt. Viel postive Bestätigung, aber auch klare Regeln und Grenzen stärken die Beziehung.

 

 

Die Arbeit vom Boden aus ist ein wichtiger Grundstein um eine gemeinsame Kommunikation zu erlernen und um das Pferd zu gymnastizieren, um es so gesund zu erhalten und ihm zu ermöglichen das Reitergewicht zu tragen. Hier arbeite ich die Pferde an der Hand, mit Trense oder Kappzaum, an der Longe oder frei.

 

Die klassische Dressur bildet für mich dabei die Grundlage der Ausbildung, da sie das Pferd dazu befähigt, das Reitergewicht unbeschadet zu tragen. Für das Pferd sollen die Hilfen des Reiters verständlich sein, dadurch wird eine feine Kommunikation möglich.

 

Bei der Pferdeausbildung nutze ich mein umfangreiches Wissen über Anatomie und Biomechanik, um das Pferd gesund zu erhalten. Diese Grundlagen, verbunden mit Trainingsphysiologie und - psychologie können auch für Pferde mit ungünstigem Gebäude oder verschiedensten anderen Schwierigkeiten Lösungswege aufzeigen.

 

Wie lernen Pferde? Wie bilde ich mein Pferd zu einem Verlasspferd aus?

Wie bringe ich meinem Pferd eine korrekte Dehnungshaltung bei?

Wie und warum richte ich es gerade?

Was ist wichtig um mein

Pferd gesund zu erhalten?

Wie motiviere ich es?

Und vieles mehr

 

 

 

Da Bilder mehr wie tausend Worte sagen, weitere Einblicke in meine Arbeit mit den Pferden in der Galerie.